Als wahres Wanderparadies bietet die grüne Insel der tausend Pfade für jeden Anspruch geeignete Wege vom Spaziergänger bis zum Alpinisten. Das Wanderwegenetz mit ca. 1000 Kilometern Länge ist nach den internationalen Normen der EWV (Europäische Wandervereinigung) gekennzeichnet. Farbliche Wegmarkierungen und Richtungsschilder mit Längenangaben geben jederzeit die Richtung an. Am Anfang und Ende der wichtigsten Wanderrouten geben Schautafeln einen Überblick über den gesamten Verlauf.

Die Kennzeichnung setzt sich aus einer Reihe von Buchstaben und einer Zahl zusammen. Es gibt drei Kategorien:

  • GR Die Großen Routen mit der Farbe Rot markiert sind nicht an einem Tag zu bewältigen und setzen sich aus einzelnen Tagesetappen zusammen.
  • PR Die kurzen Wanderungen mit Gelb markiert sind an einem Tag zu bewältigen.
  • SL Die lokalen in Gelb gehaltenen Wege erstrecken sich maximal auf 10 Km und sind oft lokale Rundwege oder Verbindungen der größeren Wanderrouten.
  • Auch für Behinderte gibt es bereits barrierefreie Wege. Sie sind mit Joelletes gekennzeichnet.

Dies ermöglicht Ihnen selbständig Ihre Routen zu planen und die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Gerne können Sie sich jedoch einer geführten Wanderung anschließen. Es gibt einige Wanderführer, die Ihnen gerne die einzigartige Vegetations- und Landschaftsvielfalt von La Palma zeigen. Im Handel gibt es gute Bücher und Karten von La Palma zu kaufen.